Gewerbe Tiefkühlschrank -Worauf achten?

Tiefkühlschränke sind in einem Haushalt oder einer Gastronomie kaum mehr weg zu denken. Mit der heutigen Technologie und der künstlichen Intelligenz ist die Lebenserwartung der Produkte um ein vielfaches höher als bei älteren Modellen. Zudem können sie die Hygiene verbessern oder sogar Eis oder Wasser spenden. Doch welche Anforderungen hat man genau an einen Gewerbe Tiefkühlschrank?

Bauarten

Bei Tiefkühlgeräten gibt es verschiedene Gerätetypen. Typischerweise sind drei Typen in der Gastronomie vertreten. Darunter fallen die einfachen Kühlschränke, die Tiefkühlschränke und die Weinlageruns- bzw Weinkühlungsschränke. Aber auch seltenere Varianten wie die Kühltruhe oder die Tiefkühltruhe.
Ein großer Punkt spielt auch der Ort, wo der Gewerbe Tiefkühlschrank stehen soll. Es gibt die freistehenden Geräte und die passgenauen Schränke. Letzteres ist für den Unter- oder Einbau geeignet.

Fassungsvolumen und Temperatur

Mit dem Fassungsvolumen des Tiefkühlschranks hängt nicht nur der Platzbedarf und Anschaffungspreis ab, sondern auch der Energieverbrauch und die folgenden Kosten gehören dazu, welche zu beachten sind. Im Schnitt rechnet man mit einem Volumen, welches in Litern angegeben wird, von 60 bis 70 Litern pro Person. Nebenbei sollte aber auch auf die Gewohnheiten der Gastronomie oder des Gewerbes geachtet werden und diese dementsprechend anpassen.
Neben dem Volumen wäre es von Vorteil, wenn das Tiefkühlfach verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Temperaturen besitzt. Somit können eine große Auswahl an Produkte in einem Schrank gelagert und gekühlt werden.

Gerade Geräte mit größerem Volumen sind bei den herkömmlichen Händlern kaum zu beziehen. Hier bietet sich ein Fachhändler für Gewerbe Tiefkühlschränke wie Gastprodo.com an.

Energieklassen

Die Kühlschränke sind nach den EU-Energieklassen eingeteilt, wodurch die Stufe A+++ die beste und höchste Energieklasse ist. Diese Schränke sind im Schnitt aber teurer als die Schränke, welche eine niedrigere Energieklasse besitzen. Da die teureren Schränke aber weniger Stromkosten verursachen, holt man das Geld, über einen bestimmten Zeitraum gesehen, wieder rein.
Beachten sollte man vor einer Anschaffung von einem Schrank mit geeigneter Klasse, wie groß der Nutzfaktor ist. Was für Produkte eingelagert werden und auch wie viel, kann den Energieaufwand beeinflussen.
In jedem Gewerbe Tiefkühlschrank sitzten Lüfter, die für einen gleichmäßigen Zyklus der Kühlung sorgen. So sollte bei einem Kauf darauf geachtet werden, dass dieser nicht zu laut ist. Ein normaler Schrank verursacht Geräusche in der Spanne von 30 bis 40dB. Je nach Raumsituation sind die Geräusche leiser oder lauter. Diese Angaben können meist auch unter den Energieklassen abgelesen werden.

Wie viel Fächer benötigt ein Gewerbe Tiefkühlschrank

Bei den Fächern gibt es eine Auswahl von Auszugswagen, herausnehmbaren Einsätzen bis hin zu leicht verstellbaren Ablagen. Dabei sind Faktoren wie der Standort und die Höhe von Bedeutung, die diese Fächer und deren Einsatz bestimmen. Auch die unterschiedlichen Temperaturbereiche sind von Schrank zu Schrank unterschiedlich angeordnet.
Moderne Tiefkühlschränke können mittlerweile auch komfortabel bedient werden.
Extra Komfort, der für eine Gastronomie praktisch sein kann, sind Abtauautomatiken und Turbo-Freeze. Dadurch können Lebensmittel schnell eingekühlt und aufgetaut werden.
Neben den extra Komforts bieten manche Hersteller auch High-end Geräte an, die einen integrierten Fernseher, Trinkwasseranschluss und andere intellegente Funktionen besitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.