Kühlbox – Kühlung für unterwegs

Kühlboxen sind dazu geeignet Ihre Getränke und Speisen auch unterwegs kühl oder gefroren zu halten. Je nach Anschluss und Qualität der Kühlbox kann dies von warmen 20°C bis hin zu -15°C reichen.

Kühlbox kaufen

Elektrische Kühlbox / Kühlbox 12V 230V

Wenn man von einer elektrischen Kühlbox spricht meint man meist entweder eine Kühlbox auf 230 Volt Basis oder eine auf 12 Volt Basis. Auch Kombigeräte mit einem 12V und einem 230V Anschluss sind keine Seltenheit.

Kompressor Kühlbox

Kompressor Kühlboxen sind in der Lage weit unter den Gefrierpunkt zu kühlen. Doch dafür bedarfs es ordentlich Strom. Batteriebetrieb oder der Betrieb im Auto fällt bei einer Kompressor Kühlbox eigentlich fast immer aus. Der Kompressor benötigt normalerweise einen 230V Haushaltsstromanschluss.

Kühlbox Auto / Kühlbox 12V

Unterwegs kalte Getränke? Kein Problem! Viele Hersteller bieten inzwischen Kühlboxen mit integriertem 12 Volt Anschluss an. Diese können Sie über den Zigarettenanzünder direkt mit Ihrem Auto verbinden. Man spricht hier von einer „Thermoelektrischen Kühlbox“
Meist ist über den 12 Volt Autoanschluss allerdings ein herunterkühlen bis in die tiefen Minusgrade nicht möglich. Für kalte Getränke im Auto ist der 12 Volt Anschluss allerdings mehr als ausreichend. Sie können normalerweise so circa 15-20 Grad unter die Umgebungstemperatur kühlen. Eierspeisen oder Steaks würde ich so nicht über einen längeren zeitraum im Auto transportieren wollen, aber für Bier und andere kalte Getränke reicht es.

Profitipp: Man kann natürlich immer noch Kühlakkus verwenden um tiefe Temperaturen auch bei höchster Hitze im Auto zu halten.

Absorber Kühlbox

Eine Absorber Kühlbox unterscheidet sich von den anderen Kühlboxen in ihrer verwendeten Technik zur Kühlung.
Ohne zu sehr auf die technischen Details einer Absorber Kühlbox eingehen zu wollen, hier kurz und knapp die Vorteile:

  • Fast vollkommen geräuschlos
  • Keine beweglichen Teile, daher hohe Lebensdauer
  • Kann mit alternativen Energiequellen wie Gas oder Sonne betrieben werden

Der Nachteil der Absorber Kühlboxen ist der im Vergleich recht hohe Preis.

Passive Kühlbox

Kühlbox

Kühlbox

Die gute alte passive Kühlbox. Wer kennt Sie nicht vom Picknick mit den Eltern. Es wirkt fast schon so als sei die passive Kühlbox vollkommen überholt und ein Kühlen nur mit Kühlakkus vollkomen aus dem Trend. Warum eigentlich?
So bietet die passive Kühlbox durchaus ein paar Vorteile. Sie ist deutlich preisgünstiger als andere Kühlboxen und zudem noch leichter. Wer nur für wenige Stunden seine Waren kühlen möchte ist mit einer passiven Box wohl am besten beraten. Auch ein etwas längerer Zeitraum kann mit zusätzlichen Kühlakkus gut überbrückt werden.
Nachteilig wirkt sich bei einer passiven Kühlbox die mangelnde Flexibilität aus. Ohne Stromanschluss kann ich das gute Stück natürlich auch nicht ans Stromnetz anschließen um sehr lange Zeiträume zu kühlen.

Kühlbox Test

Produkttest folgen.

WAECO Kühlbox / Dometic Kühlbox

Warum erwähne ich hier eine WAECO Kühlbox beziehungsweise Dometic? Ganz einfach, früher WAECO, heute Dometic zählt mit zu den Marktführern im Bereich der Kühlung. Auch nach der Umbenennung von WAECO nach Dometic ist das Unternehmen weiterhin auf Kühlung spezialisiert.
So bietet Dometic nicht nur Kühlboxen sondern auch Kühlschränke und Klimaanlagen an. Die Spezialisierung auf Kältetechnik merktt man den Produkten an – Die Kühlboxen zählen zu den besten auf dem Markt.

Worauf beim Kauf einer Kühlbox achten

Natürlich achtet fast jeder auf den Preis einer Kühlbox. Aber auch die anderen Merkmale wie Qualität, Größe, Energieklasse und Design sollten beachtung finden.

Die richtige Größe einer Kühlbox

„Bigger is better“ – Je größer die Kühlbox desto besser. Große Kühlboxen bieten den Vorteil, dass darin Platz für entweder mehr Kühlwaren ist oder mehr Platz für Kühlakkus. Der einzige Nachteil ist jedoch, dass die Boxen dadurch schwerer werden und nicht mehr so leicht zu verstauen sind.
Starke Männer, die Bier für viele Freunde kühlen möchten greifen zur Übergröße, Frauen die nur zum Picknick mit Ihrer freundin gehen wählen eine kleinere Variante.

So groß wie möglich, jedoch so kompakt wie nötig

Energieklassen einer Kühlbox

Auch Kühlboxen besitzen genau wie Kühlschränke Energielabels – nur leider ist die Angabe nicht verpflichtend. Bei der Einteilung in die Energieklassen geht es eigentlich gar nicht so sehr um den Stromverbrauch, vielmehr ist eine gute Energieklasse ein Zeichen für eine gute Isolierung. Je besser die Kühlbox isoliert ist, desto länger hält sie auch ohne Stromanschluss durch.
A++ ist heute eigentlich schon Standard. Je mehr Pluszeichen vorhanden sind, desto besser.

Achtung: Keine Angabe der Energieklasse ist meist ein schlechtes Zeichen